Projektzeiterfassung

Grüne Wolke – Wie nachhaltig ist cloudbasierte Projektzeiterfassung?

Wie kann cloudbasierte Projektzeiterfassung dazu beitragen, die Umweltbelastung zu verringern und gleichzeitig die Effizienz Ihres Unternehmens zu steigern? Entdecken Sie, wie ZEP Sie auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit unterstützt!
Grüne Wolke – Wie nachhaltig ist cloudbasierte Projektzeiterfassung?

In einer Ära, in der das Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit unaufhörlich wächst, rückt auch die Verantwortung Ihres Unternehmens für grünere Praktiken immer stärker in den Fokus. Diese Verantwortung erstreckt sich auch auf die Auswahl Ihrer Geschäftstools & Softwares, z.B. cloudbasierte Projektzeiterfassung. Aber: Nachhaltigkeit ist nicht bloß ein Schlagwort, sondern ein tiefgreifender Paradigmenwechsel, der unsere Denk- und Handlungsweise in der Geschäftswelt revolutionieren sollte. Unternehmen erkennen zunehmend, dass sie nicht allein für ihre finanzielle Leistung, sondern ebenso für ihre Auswirkungen auf die Umwelt und die Geschäftswelt betrachtet werden. Dieser Wandel führt dazu, dass Nachhaltigkeitsstrategien integraler Bestandteil sämtlicher Geschäftsbereiche werden, einschließlich der Auswahl von Softwarelösungen.

Dieser Blogbeitrag hat das Ziel, die Nachhaltigkeit cloudbasierter Softwarelösungen zur Projektzeiterfassung zu erörtern. Wir werden die Vorteile moderner Zeiterfassungstools im Detail beleuchten und einen Blick auf die potenziellen ökologischen Belastungen werfen, die herkömmliche Zeiterfassungssysteme mit sich bringen. Abschließend werden wir uns intensiv damit auseinandersetzen, warum ZEP als Beispiel für nachhaltige Software hervorsticht. Also, los geht’s!

Diese Vorteile bietet cloudbasierte Projektzeiterfassung

Cloudbasierte Softwarelösungen zur Projektzeiterfassung bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Arbeits- und Projektzeiten sowie vorhandene Ressourcen äußerst effizient zu verwalten. Dies führt nicht nur zu erheblichen Kosteneinsparungen, sondern steigert am Ende des Tages die Produktivität Ihres gesamten Betriebes. Doch welche Vorteile bietet die cloudbasierte Projektzeiterfassung im Detail?

Nun, cloudbasierte Software ermöglicht es Ihren Mitarbeitern und Managern gleichermaßen, von praktisch jedem Ort aus auf die Projektzeiterfassung zuzugreifen. Dies beseitigt die Bindung an physische Arbeitsplätze und eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Arbeitszeiten von zu Hause aus, unterwegs oder in entfernten Niederlassungen zu erfassen. Was Sie dafür benötigen? Eine stabile Internetverbindung – per App, die sich automatisch mit dem Programm synchronisiert, gelingt die Zeiterfassung sogar offline.

Ein weiterer Vorteil besteht ohne Zweifel darin, dass Sie mit cloudbasierter Technik in Echtzeit sämtliche Projektzeiten verfolgen können. Dies bedeutet, dass Arbeits- und Projektzeiten unmittelbar erfasst und aktualisiert werden, wodurch Ihre Manager und alle Projektbeteiligten permanent über den aktuellen Projektstatus informiert sind. Diese Echtzeit-Daten ermöglichen Ihnen eine präzisere Planung und Ressourcenzuweisung, was wiederum zu einer besseren Einhaltung von Projektzeitplänen führt. Die Zeiten, in denen Verzögerungen und Überschreitungen an der Tagesordnung waren, sind mit cloudbasierter Projektzeiterfassung passé.

Der administrative Aufwand wird ebenfalls deutlich reduziert, wenn Sie auf cloudbasierte Projektzeiterfassung setzen. Manuelle Dateneingaben und das zeitaufwändige Management von Papierberichten oder Spreadsheets gehören der Vergangenheit an. Diese Umstellung spart Ihnen nicht nur wertvolle Zeit, sondern minimiert auch das Risiko von Fehlern und Inkonsistenzen in den erfassten Projektzeiten. Die Automatisierung von Aufgaben, die früher manuell durchgeführt wurden, verschafft Ihren Mitarbeitern die Freiheit, sich auf anspruchsvollere und strategischere Aufgaben zu konzentrieren. So bleibt unterm Strich mehr Zeit für Ihre Dienstleistungen, Ihre Projekte sind schneller erledigt und Ihre Kunden zufrieden.

All diese Vorteile zusammen führen zu einer deutlichen Steigerung der Gesamteffizienz und Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens. Die cloudbasierte Projektzeiterfassung optimiert nicht nur die Nutzung von Ressourcen, sondern ermöglicht es auch, Ihre Arbeitsprozesse zu beschleunigen und Fehlerquellen zu minimieren. Nun fragen Sie sich: Was hat das alles mit mehr Nachhaltigkeit zu tun? Werfen wir hierfür einen Blick auf das Altbewährte.

Umweltauswirkungen traditioneller Zeiterfassungssysteme

Die Auswirkungen traditioneller Zeiterfassungssysteme auf die Umwelt werden oft unterschätzt, können jedoch erheblich sein! Denn: Diese Systeme basieren häufig auf physischen Geräten oder lokalen Servern, was zu einem höheren Energie- und unnötigem Papierverbrauch führt. Lokale Server, auf denen die Daten für Zeiterfassungssysteme gespeichert werden, tragen erheblich zur Umweltbelastung bei. Diese Server benötigen kontinuierlich Energie, um zu funktionieren. Sie müssen außerdem gekühlt werden, um Überhitzung zu vermeiden, was zu einem zusätzlichen Energiebedarf führt.

Folgendes Beispiel zur Verdeutlichung: 10 Unternehmen mit jeweils 20 Mitarbeitern betreibt – jedes für sich – einen identischen Server. Diese Server laufen 24/7 und haben einen Verbrauch von jeweils 5kWh. Wenn alle Unternehmen einen zentralen Server verwenden würden, könnten in einem Jahr etwa 39.000 Kilowattstunden eingespart werden. Die Wartung lokaler Server erfordert zudem den Einsatz von Ressourcen wie Strom, Kühlung und technischem Fachpersonal. Diese zusätzlichen Kosten und der Einsatz von Ressourcen tragen zur Umweltbelastung bei und stehen oft im Widerspruch zu den Bemühungen vieler Unternehmen, nachhaltiger zu handeln.

Sie sehen also, die Notwendigkeit umweltfreundlicher Alternativen wird immer dringlicher, denn: traditionelle Systeme zur Projektzeiterfassung können erhebliche Umweltauswirkungen haben und den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens negativ beeinflussen. Cloudbasierte Projektzeiterfassung kann Sie dabei unterstützen, nachhaltigere Prozesse zu etablieren.

Nachhaltigkeit cloudbasierter Projektzeiterfassung

Schauen wir uns nun detaillierter an, wie sich die Nachhaltigkeit cloudbasierter Projektzeiterfassung manifestiert und dazu beiträgt, umweltfreundlichere Geschäftsprozesse zu etablieren. Eine wesentliche Dimension dieser Nachhaltigkeitsstrategie liegt in der Reduzierung des Bedarfs an physischen Ressourcen, wie etwa Servern oder Papier, was zu einer geringeren Umweltbelastung führt.

Die Cloud-Technologie ermöglicht es Ihnen, Ihre Software für Projektzeiterfassung in hochmodernen Rechenzentren zu hosten, die auf maximale Energieeffizienz ausgerichtet sind. Diese Rechenzentren setzen auf intelligente Technologien, um den Energieverbrauch zu optimieren. Dazu gehören neben effizienten Kühlungssystemen, die den Bedarf an lokalen Klimaanlagen reduzieren, auch präzise Stromverwaltungssysteme, die den Energieverbrauch minimieren, wenn dieser nicht benötigt wird. Im Vergleich zu herkömmlichen Servern tragen diese hochentwickelten Rechenzentren erheblich weniger zur CO2-Emission bei. Dies führt, wie im obigen Beispiel bereits erwähnt, zu einer wesentlichen Verringerung des Energieverbrauches, was wiederum Ihre Betriebskosten senkt. Dies ist ein entscheidender Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Geschäftswelt.

Ein weiterer zentraler Aspekt der Nachhaltigkeit cloudbasierter Projektzeiterfassung ist ihre nahezu vollständige Papierlosigkeit. Sämtliche Daten, sei es die Erfassung von Projektzeiten, Angebote oder Rechnungsstellungen, werden elektronisch erledigt und in der Cloud gespeichert. Dies eliminiert die Notwendigkeit von papierbasierten Systemen, die nicht nur Ressourcen verschwenden, sondern auch einen beträchtlichen Platzbedarf zur Archivierung erfordern. Die Konsequenzen dieser Papierlosigkeit sind weitrechend. Denn: Zum einen reduzieren Sie drastisch Ihren Papierverbrauch, was zur Schonung wertvoller Ressourcen wie Holz und Wasser beiträgt. Zum anderen verringert sich Ihr Bedarf an Druckern und Patronen erheblich. Bedenken Sie: Diese Geräte sind nicht nur mit einer umweltbelastenden Herstellung verbunden, sondern ihre Entsorgung kann ebenfalls problematisch sein, da viele Tinten und Tonerkartuschen schwer abbaubar sind. Die elektronische Speicherung von Daten ermöglicht Ihnen im Gegensatz eine effizientere Verwaltung und schnelleren Zugriff auf benötigte Projektdaten. So tun Sie nicht nur etwas für die Umwelt, sondern steigern auch noch die Produktivität und die Effizienz innerhalb Ihres Unternehmens!

Ihr Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit hat Sie vermutlich dazu bewogen, diesen Blog zu lesen. Sie möchten nicht nur Ihre Prozesse vereinfachen und beschleunigen, sondern Sie möchten dies möglichst grün tun. Herausforderung angenommen! Nicht ohne Grund sind unsere Firmenfarben grün und gelb. Wir zeigen Ihnen, wie die cloudbasierte Projektzeiterfassung mit ZEP Ihr Unternehmen nachhaltig unterstützt!

Warum ZEP Ihre Projektzeiterfassung grüner gestaltet

Ein zentrales Merkmal von ZEP ist die herausragende Energiebilanz. Warum? Unsere Software zur Projektzeiterfassung wird in hochmodernen Rechenzentren gehostet, die gezielt auf maximale Energieeffizienz ausgelegt sind. Dies hat unmittelbare Auswirkungen auf die Verringerung Ihres CO2-Fußabdrucks im Vergleich zu traditionellen Systemen, die oft auf dezentralen lokalen Servern betrieben werden.

Cloudbasiert bedeutet für uns: Abschied von papierbasierter Projektzeiterfassung. Manuelle Erfassung ist fehleranfällig, zeitintensiv und nicht nachhaltig! In ZEP können Sie alle relevanten Daten – von der Angebotserstellung über das gesamte Projekt-Controlling bis hin zur papierlosen Rechnungsstellung – vollständig elektronisch erfassen und in der Cloud speichern. Selbstverständlich unter Beachtung sämtlicher DSGVO-Vorschriften. Ihre Daten sind bei uns sicher! Unser cloudbasiertes Tool reduziert Ihren Papierverbrauch auf ein absolutes Minimum und schont somit wertvolle Ressourcen wie Holz und Wasser.

Aber: Mit ZEP sparen Sie nicht nur haptische Ressourcen wie Papier, sondern auch die Ressource Zeit. Wie das? Ein weiterer Weg, auf dem unsere cloudbasierte Projektzeiterfassung zu mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen beitragen kann, ist die Unterstützung von Remote-Arbeit. Unsere Software ermöglicht es Ihnen und Ihren Mitarbeitern, sämtliche Projektzeiten von jedem Ort aus zu erfassen, was den Bedarf an täglichen Pendelfahrten reduziert und somit erheblich den CO2-Ausstoß Ihres Unternehmens reduziert – ganz davon abgesehen spart Remote-Work jede Menge Zeit, die Sie und Ihr Team in die wirklich wichtigen Dinge investieren können: Die Dienstleistungen für Ihre Kunden! Durch das cloudbasierte Hosting unserer Software entfallen für Sie lästige Updates und Wartungsarbeiten. Denn: Jedes Update wird automatisch auf Ihre bestehende ZEP-Lizenz gespielt, ohne dass Sie manuellen Installationsaufwand haben.

Für uns spielen beim Thema Nachhaltigkeit auch soziale Aspekte eine wichtige Rolle. Denn: Unsere eigenen Mitarbeiter sind in einem fairen Unternehmen mit angemessener Bezahlung, rechtskonformen Arbeitszeitregelungen und Arbeitnehmerschutz angestellt. Unternehmen, die unsere Software nutzen, unterstützen die fairen Arbeitsbedingungen. Nur so kann unsere Software immer besser werden und möglichst barrierefrei bleiben, d.h. wir haben es uns zum Ziel gesetzt, ZEP so zu gestalten, dass es von Ihren Mitarbeitern – unabhängig von ihren individuellen Bedürfnissen und Vorkenntnissen – genutzt werden kann. Somit fördern Sie Integration und eine inklusive Arbeitsumgebung in Ihrem Unternehmen.

Sie sehen also, die Nachhaltigkeit cloudbasierter Projektzeiterfassung ist ein komplexes und multidimensionales Thema, das verschiedene Aspekte berücksichtigt. Sie als Projektverantwortliche stehen vor der Herausforderung, eine Software zur Projektzeiterfassung auszuwählen, die Ihren Anforderungen und Prinzipien an Nachhaltigkeit entsprechen. Die Wahl einer cloudbasierten Software wie ZEP kann dazu beitragen, kostbare Ressourcen zu schonen und Ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern. Gleichzeitig unterstützt Sie unser Softwaretool dabei, die langfristige und nachhaltige Rentabilität Ihres Unternehmens zu sichern. Glauben Sie nicht? Testen Sie unser Tool – 30 Tage. Kostenlos. Unverbindlich.

Tanja Hartmann ZEP

Tanja Hartmann

Content Marketing Managerin bei ZEP

Weitere interessante Artikel

Projektzeiten erfassen » Alle Vorteile & effiziente Tools ✓
Projektzeiten erfassen wird in dynamischen Unternehmen immer wichtiger. Eine entsprechende Software bietet Vorteile, aber auch Bedenken bei Mitarbeitern. Erfahren Sie hier praxisnahe Tipps zur erfolgreichen Einführung in Ihrem Unternehmen.

Artikel lesen

Fehlzeitenmanagement: Die besten Tools + 5 Maßnahmen!
Erfahren Sie, warum effektives Fehlzeitenmanagement in Ihrem Unternehmen unerlässlich ist und wie es die Produktivität und Mitarbeiterzufriedenheit verbessern kann.

Artikel lesen