Software

Projektzeiterfassung mit ZEP – All-in-One Lösung für alle Unternehmen

Projektzeiterfassung ist entscheidend für Effizienz und Erfolg in Unternehmen jeder Größe. Erfahren Sie, wie ZEP den Bedürfnissen großer und kleiner Unternehmen gerecht wird.
Projektzeiterfassung mit ZEP – Die All-in-One Lösung für alle Unternehmen

In einer zunehmend wettbewerbsorientierten Geschäftswelt, in der Effizienz und Produktivität die Schlüssel zum Erfolg sind, gewinnt das Thema Projektzeiterfassung immer weiter an Relevanz. Sie trägt nicht nur dazu bei, Betriebsabläufe zu optimieren, sondern auch Kosten im Blick zu behalten, die Qualität Ihrer Arbeit zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu steigern. Die Anforderungen an eine Software zur Projektzeiterfassung können sich jedoch – je nach Unternehmensgröße – in erheblichem Maße unterscheiden. Lassen Sie uns in diesem Blog einen detaillierteren Blick auf die jeweiligen Anforderungen und Vorteile einer Software zur Projektzeiterfassung in großen und kleinen Unternehmen werfen.

Projektzeiterfassung in großen Unternehmen: Komplexe Anforderungen

Große Unternehmen sind oft in verschiedenen Ländern oder mehreren nationalen Standorten tätig und betreuen übergreifend gleichzeitig eine Vielzahl von Projekten. Diese Vielschichtigkeit führt zu einer Vielzahl von Mitarbeitern, Abteilungen und Projekten, die koordiniert werden müssen. Die Projektzeiterfassung wird in diesem Kontext zu einer anspruchsvollen Aufgabe, da sie nicht nur das reine Sammeln von Arbeitsstunden ist, sondern auch eine exakte Zuordnung von Arbeitszeiten zu bestimmten Projekten erfordert. Hierfür ist der Einsatz einer geeigneten Software zur Projektzeiterfassung von Vorteil. Doch: Worauf sollten Sie als Global Player bei der Auswahl einer solchen Software achten? Was muss diese können, um einen reibungslosen Geschäftsprozess sicherzustellen, Fehler und Verzögerungen zu vermeiden und die Projekt-, Ressourcen- und Budgetplanung präzise zu organisieren?

Echtzeitfähigkeit

Eine Software zur Projektzeiterfassung muss in der Lage sein, die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter in Echtzeit zu erfassen und anzuzeigen. Dies ermöglicht es Ihnen als Manager und Projektverantwortliche, stets aktuelle Informationen zur Ressourcenauslastung und zum Projektfortschritt zu erhalten. Dadurch können Sie schneller auf Veränderungen reagieren und Ressourcen ergebnisorientierter einsetzen.

Flexibilität

Sie kennen das, kaum ist ein Projekt gestartet, ändern sich plötzlich die Rahmenbedingungen. Eine Software zur Projektzeiterfassung muss also flexibel genug sein, neue Projekte, weitere Abteilungen oder freie Mitarbeiter ohne großen Aufwand hinzuzufügen oder anzupassen. Dies gewährleistet, dass die Software den sich verändernden Projektanforderungen gerecht wird, ohne dabei die Genauigkeit der Projektzeiterfassung zu gefährden.

Integrationsfähigkeit

Da in Ihrem Unternehmen höchstwahrscheinlich verschiedene Abteilungen parallel an unterschiedlichen Projekten arbeiten, ist die nahtlose Integration einer Software zur Projektzeiterfassung in Ihre bestehenden Geschäftssysteme von entscheidender Bedeutung – gerade dort, wo weitere ERP, CRM oder HR-Systeme im Einsatz sind. Dies ermöglicht Ihnen nicht nur den reibungslosen Informationsfluss zwischen verschiedenen Abteilungen oder Standorten, sondern gewährleistet auch eine konsistente und zuverlässige Erfassung der Projektzeiten.

Skalierbarkeit

Ihr Unternehmen soll weiterwachsen? Die geeignete Software zur Projektzeiterfassung hält mit dem Wachstum Schritt. Was bedeutet das genau? Die Software muss nicht nur in der Lage sein, eine steigende Anzahl von Mitarbeitern und Projekten zu verwalten, sondern auch die Datenqualität und Leistung beibehalten. Dies stellt sicher, dass die Zeiterfassung auch bei zunehmender Komplexität und Größe des Unternehmens zuverlässig bleibt!

Grundvoraussetzungen für die genannten Anforderungen ist natürlich, dass die Software auf einer robusten technischen Infrastruktur beheimatet ist. Denn: Um den kontinuierlichen Fluss von Projektzeitdaten in Echtzeit zu bewältigen, ist eine zuverlässige und leistungsfähige technische Infrastruktur mit stabilen Datenbanken und leistungsstarken Servern wichtig. Dies gewährleistet, dass die Software reibungslos funktioniert und keine Unterbrechungen oder Verzögerungen auftreten, welche für ein großes Unternehmen schwerwiegende Folgen haben könnte. Eine Software zur Projektzeiterfassung ermöglicht eine optimale Zuweisung von Mitarbeitern zu Projekten und Aufgaben. Dies führt zu einer effizienteren Nutzung vorhandener Ressourcen und hilft, Kosten zu reduzieren. Warum? Durch die Nutzung einer geeigneten Software können Sie ineffiziente Prozesse und Schwachstellen schneller identifizieren und gezielte Verbesserungen vornehmen und so Ihre Betriebsabläufe optimieren. Last, but not least stellen Sie sich vermutlich die berechtigte Frage nach Compliance und Datenschutz. Nun, auch hierauf sollten Sie natürlich vor Einführung einer geeigneten Software zur Projektzeiterfassung achten. Diese unterstützt Sie bei der Einhaltung strenger Compliance und Datenschutz-Vorschriften, damit Sanktionen und rechtliche Risiken von Beginn an vermieden werden.

Wie Sie sehen, ist die richtige Software zur Projektzeiterfassung ein umfassendes Tool, um Ihre Betriebsprozesse zu optimieren, Ressourcen effizienter einzusetzen und den Herausforderungen einer komplexen und dynamischen Geschäftswelt erfolgreich zu begegnen. Mit dem Einsatz des geeigneten Tools behalten Sie die volle Kontrolle über Kosten und Prozesse und bleiben dabei stets flexibel genug, um in einem zunehmend regulierten Umfeld erfolgreich zu bleiben!

Projektzeiterfassung in kleinen Unternehmen: Multitasking-Genie

Kleine Unternehmen mögen zwar nicht die gleiche finanzielle Schlagkraft wie ihre größeren Mitbewerber haben, aber sie haben einzigartige Qualitäten, die sie in der Unternehmenswelt unverzichtbar machen. Diese Unternehmen sind bekannt für ihre Agilität, Kreativität und ihre Bereitschaft, sich den ständig wechselnden und oft herausfordernden Marktbedingungen zu stellen. Im Gegensatz zu den Global Playern können kleine Unternehmen schnell auf Chancen reagieren, innovative Ideen umsetzen und sich rasch an verändernde Kundenanforderungen anpassen.

Und doch: In Bezug auf die Projektzeiterfassung haben kleine Unternehmen spezielle Anforderungen und Bedürfnisse, die eine maßgeschneiderte Lösung erfordern. Während in großen Unternehmen eher Fachexperten auf den jeweiligen Projekten arbeiten, sind es in kleinen Unternehmen die Allrounder, die auf verschiedenen Projekten ihre Expertise einbringen und somit mehrere Rollen (sowie Tages-/Stundensätze) gleichzeitig abdecken. Und genau hier liegt der entscheidende Mehrwert einer geeigneten Software zur Projektzeiterfassung. Diese ermöglicht es Ihrem Unternehmen, Ihre Stärken in Sachen Agilität und Kreativität voll auszuspielen, indem sie eine anpassbare und flexible Lösung bietet. Damit ihre Geschäftsprozesse nicht durch administrativen Mehraufwand beeinflusst werden, haben kleine Unternehmen detailliertere Anforderungen an eine Software zur Projektzeiterfassung:

Benutzerfreundlichkeit

Die Zeit, die Sie für die Einführung einer Software zur Projektzeiterfassung aufwenden, ist begrenzter als in großen Unternehmen. Eine benutzerfreundliche Projektzeiterfassungssoftware bietet Ihnen den Vorteil, dass sie schnell und einfach in die bestehenden Arbeitsprozesse integriert werden kann – ohne größere Installationen gelingt dies am schnellsten mit einem cloudbasierten Tool. Dieses erfordert im besten Fall keine umfangreichen Schulungen oder lange Einarbeitungszeiten, sodass Ihre Mitarbeiter sofort damit beginnen können, ihre Projektzeiten zu erfassen. Dies trägt zur Effizienz des Teams bei, da weniger Zeit mit administrativen Aufgaben verloren geht.

Flexibilität

Auch Absprachen mit Kunden können variieren. Während in großen Unternehmen häufig Standardverträge existieren, können Sie als kleines Unternehmen Ihren Kunden ein Stückweit entgegenkommen (z.B. beim Thema Reisekostenrichtlinien). Und genau hier kommt die Flexibilität einer Software zur Projektzeiterfassung ins Spiel. Diese muss sich reibungslos in unterschiedliche Projektanforderungen und -muster integrieren lassen, ohne dass Sie dabei den Überblick verlieren. Was bedeutet das? Sie können problemlos neue Projekt und Zuweisungen hinzufügen und bestehende Strukturen anpassen, wenn sich die Projektziele ändern. Die Flexibilität einer Software ermöglicht es Ihnen, sich agil auf neue Geschäftsmöglichkeiten und Herausforderungen einzustellen, ohne kostbare Zeit für aufwändige Anpassungen zu verschwenden.

Effizienz & Ressourcennutzung

In einer Zeit, in der jede Ressource, jeder Budgetposten und jede Minute eine Rolle spielen, ist eine effiziente Projektzeiterfassung für Ihr Unternehmen von kritischer Bedeutung. Denn: Zeit ist Geld! Und die genaue Verfolgung von Arbeits- und Projektzeiten ermöglicht Ihnen eine präzise Rechnungsstellung, was wiederum den Cashflow verbessert und das Unternehmenswachstum unterstützt. Da kleine Unternehmen oft begrenzte Ressourcen haben, müssen diese optimal genutzt und zielgerichtet eingesetzt werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Projektzeiterfassung trägt dazu bei, Ressourcenverschwendung zu minimieren, indem sie sicherstellt, dass jede aufgewendete Arbeitsstunde einen klaren Beitrag zum Projekt hat und somit direkt erfasst wird, damit die Rechnung bei Projektende reibungslos gestellt werden kann. Vorteil: Sie müssen mit der Rechnungsstellung nicht mehr mehrere Wochen warten, bis alle Projektbeteiligten ihre Zeiten eingetragen haben!

Projekttransparenz

Sie haben ein kleines Team und möchten den Status Ihrer Projekte kontinuierlich überwachen und bei Bedarf Anpassungen vornehmen können? Eine Software zur Projektzeiterfassung trägt zur Verbesserung der Transparenz in erheblichem Maße bei, indem sie Einblicke in den Projektfortschritt und den Arbeitsaufwand bietet. Dies fördert nicht nur die interne Kommunikation, sondern stärkt auch das Vertrauen Ihrer Kunden. Denn: Kunden schätzen es, wenn sie den Fortschritt ihrer Projekte nachvollziehen können und sie genau wissen, wofür sie bezahlen.

In einer Welt, in der Innovation und Flexibilität in kleinen Unternehmen oft den Ton angeben, ist die Projektzeiterfassung also viel mehr als bloß ein Werkzeug – sie ist der Schlüssel zur Optimierung und zur Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft. Eine Software zur Projektzeiterfassung ermöglicht es Ihnen, Ihre Stärken in Effizienz und Anpassungsfähigkeit voll auszuspielen und in einem wettbewerbsorientierten Markt erfolgreich zu sein.

Universelle Projektzeiterfassung mit ZEP: Für Unternehmen jeder Größe

Und jetzt: Butter bei die Fische! In einer Welt, in der Unternehmen in verschiedenen Größen und Formen existieren, stellen Sie sich vermutlich die berechtigte Frage: Gibt es eine Projektzeiterfassungslösung, die für Unternehmen jeder Größe geeignet ist? Die Antwort auf diese Frage lautet klar und deutlich „Ja“ – und sie trägt den Namen ZEP. Unsere Software zur Projektzeiterfassung ist ein flexibles und modular aufgebautes Tool, das sich gleichermaßen für große und kleine Unternehmen eignet.

Große Unternehmen haben vielfältige Anforderungen an die Projektzeiterfassung. Diese gehen weit über die einfache Erfassung von Arbeitsstunden hinaus und umfassen die nahtlose Koordination vieler Mitarbeiter und zahlreicher Projekte. ZEP bietet Ihnen eine umfassende Lösung, die sich Ihren komplexen Anforderungen stellt. Und das Beste: Wenn Sie wachsen, wächst ZEP mit. Sie können jederzeit Mitarbeiter hinzufügen oder stornieren. Die Modularität von ZEP ermöglicht es Ihnen, alle Anforderungen Ihres Projektgeschäfts zu bewältigen. Wie in einem Baukastenprinzip wählen Sie aus über 15 Zusatzmodulen diejenigen aus, die Sie für Ihren Geschäftsalltag benötigen. Große Unternehmen unterstützen wir beispielsweise mit dem Modul Abteilungen, Niederlassungen & Standorte. Damit haben Sie stets im Blick, wie einzelne Abteilungen oder Niederlassungen performen und können die Projekte einzelner Geschäftseinheiten auswerten, um so Ihre individuelle Unternehmensstruktur abzubilden. Mit dem Modul Angebote sparen Sie als großes Unternehmen kostbare Zeit und verzichten auf manuelle Prozesse in der Erstellung standardisierter Angebotsdokumente. Vorteil: Projektverantwortliche können über einen Workflow gezielt bei der Angebotserstellung mit einbezogen werden. Sobald Ihr Kunde das Angebot annimmt, können Sie alle angebotenen Posten in Ihr Projekt übernehmen, worauf alle zugeordneten Projektbeteiligten dann ihre entsprechenden Arbeitszeiten erfassen können. Mit dem Modul Rechnungsstellung können Sie nach Abschluss des Projektes die in ZEP erfassten Aufwände direkt Ihren Kunden in Rechnung stellen. Diese Modularität in ZEP ermöglicht es großen Unternehmen, die speziellen Anforderungen Ihres Alltagsgeschäfts zu erfüllen und dabei nur für die Module zu bezahlen, die Sie gebucht haben.

Dies gilt natürlich nicht nur für die großen Global Player, sondern auch für kleine Unternehmen. ZEP passt sich flexibel Ihrem Arbeitsrhythmus an und unterstützt Sie bei sämtlichen Workflows. So können auch Sie in einem kleinen Unternehmen, Ihre Projekte und Ressourcen effizient verwalten. Mit dem Modul Ressourcenplanung haben Sie beispielsweise jederzeit den Projektfortschritt im Blick. Ihre ohnehin begrenzten Ressourcen können Sie mit diesem Modul mit Weitblick planen, sodass Sie jederzeit nachvollziehen können, wie Ihre Mitarbeiter ausgelastet sind. Vielleicht sind Sie noch ganz in der Anfangsphase Ihrer Geschäftstätigkeit und arbeiten bei Projekten häufig mit Freelancern zusammen? Unser Modul Freie Mitarbeiter vereinfacht Ihre Zusammenarbeit. Wie das? Sie arbeiten gemeinsam in einem ZEP und können Ihren Freelancern erfasste Zeitaufwände direkt als Gutschrift auszahlen. Ein weiteres Plus ist das unkomplizierte und digitale Management von Urlaubs- und Fehlzeiten. In kleinen Unternehmen erfolgt dies häufig noch analog, was zu Ineffizienzen und Fehlern führen kann. Mit unserem Modul Überstunden, Fehlzeiten & Urlaube behalten Sie den Überblick, wann welche Mitarbeiter abwesend sind, und wie viele Überstunden anfallen. Dies ermöglicht Ihnen eine schnellere Bearbeitung von Urlaubs-/Fehlzeitenanträgen und verhindert gleichzeitig, dass Informationen verloren gehen oder gar übersehen werden.

Sie sehen also, egal wie groß Ihr Unternehmen ist, ZEP ist unsere universelle Antwort auf Ihre Herausforderungen in der Projektzeiterfassung. Wir bieten Ihnen eine flexible & nahezu maßgeschneiderte Lösung, ohne versteckte Kosten. Denn: Bei uns gibt es keine Mindestlaufzeit. Monatliche Änderungen, Hinzufügen oder Stornierungen von Modulen und Mitarbeitern sind in unserer All-in-One Lösung bereits inbegriffen. Sie wollen sich selbst überzeugen? Hier können Sie ZEP mind. 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. In unseren informativen Webinaren erfahren Sie dann alles Wissenswerte zur Einstellung, Nutzung und Optimierung.

Tanja Hartmann ZEP

Tanja Hartmann

Content Marketing Managerin bei ZEP

Weitere interessante Artikel

Freie Mitarbeiter einsetzen - 1x1 für Arbeitgeber
Sie müssen Auftragsspitzen bewältigen? Krankheitsausfälle ausgleichen? Oder benötigen externes Fachwissen? Freie Mitarbeiter übernehmen auch kurzfristig besondere Rollen im Unternehmen – Mit besonderen Regeln.

Artikel lesen

Reisekostenabrechnung 4.0 - Digital statt manuell
Die Reisekostenabrechnung nach Dienstreisen ist vielen ein Dorn im Auge. Doch in Wirklichkeit ist sie weniger kompliziert als angenommen – hier erfahren Sie, wie Sie dank Digitalisierung Ihre Prozesse optimieren.

Artikel lesen